Dr. Detlef Witzel - Plastischer Chriurg

Zufriedenheit mit dem eigenen Aussehen bringt Seele und Körper in Einklang, schafft Wohlbefinden und Lebensqualität. Doch Schönheit und ein vitales Erscheinungsbild sind keine Selbstverständlichkeit, die Balance zwischen der inneren und äußeren Befindlichkeit nicht immer gegeben. Angeborene körperliche Eigenschaften, Folgen von Krankheiten oder die Zeichen der Zeit können das Aussehen und damit das innere Gleichgewicht empfindlich stören. Zur Praxis von Dr. Witzel.

Leistungsspektrum

Gesicht

Ein attraktives, jugendliches Gesicht ist häufig ausschlaggebend dafür, ob wir uns in unserer Haut wohl fühlen und wie wir auf andere wirken. Es ist Mittelpunkt unseres Alltags, denn Kommunikation findet über das Gesicht statt: Während wir mit jemandem sprechen, schauen wir ihm ins Gesicht, mustern und beurteilen ihn an Hand des Gesichts – auch unbewusst.


Wangenlift

Viele Patienten meinen einen Wangenlift, wenn sie von "Facelift" sprechen. Ziel eines Wangenlifts ist es, Hängebäckchen oder tiefe Nasolabialfalten auszugleichen. Denn Hängebäckchen nehmen dem Gesicht die Konturen, Nasolabialfalten lassen den Mund traurig und alt wirken. Bei einem Wangenlift werden nicht nur die Falten im Mittelgesicht entfernt, sondern auch das Fettgewebe, das sich vom Jochbogen nach unten verschoben hat, wieder an Ort und Stelle gebracht. Sehr häufig wird der Wangenlift mit einem Stirn- oder Halslift verbunden. Dies hat den Vorteil, dass die Patienten nicht an einer Stelle "operiert" aussehen, falls der Rest des Gesichts deutlich älter und faltiger wirkt. Ein Wangenlift kann bei uns hier in Berlin minimalinvasiv in örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=41


Mittelgesichtslift

Der Mittelgesichtslift ist die ideale Methode, um eine abgesunkene Wangenpartie oder den Bereich um das Unterlid herum – zum Beispiel Tränensäcke oder tiefe Augenringe – zu korrigieren. Ein weiterer Fokus liegt beim Mittelgesichtslift, ähnlich wie beim Wangenlift, auf der Korrektur der Nasolabialfalten. Ziel des Mittelgesichtslifts ist es, das abgesunkene Gewebe im Mittelgesicht, also dem Bereich zwischen Unterlid und Mundlinie, wieder in Form zu bringen und dem Gesicht ein Plus an jugendlicher Fülle zu verleihen. Vielfach kann der Mittelgesichtslift mit minimalinvasiven Operationstechniken durchgeführt werden. Häufig werden Mittelgesichts-, Stirn- und Halslift kombiniert. Je nach Umfang des Eingriffs wird der Mittelgesichtslift bei uns ambulant in örtlicher Betäubung oder in Vollnarkose durchgeführt. Ich freue mich, Ihnen Ihre individuellen Möglichkeiten bei einem Beratungsgespräch in Berlin näher bringen zu dürfen.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=41


Halslift

Zunehmende Fettgewebseinlagerungen, die Ausbildung eines Doppelkinns und eine fortschreitende Abflachung des Winkels zwischen Unterkiefer und Hals sowie Faltenbildung bis hin zum sogenannten Truthahnhals können einen Halslift sinnvoll machen. Ein chirurgischer Halslift stellt dank moderner, schonender Techniken heutzutage eine risikoarme Möglichkeit dar, Falten und hängende Hautpartien wieder zu glätten. Überschüssige Haut wird bei einem Halslift geglättet und das Unterhautfettgewebe wird entfernt beziehungsweise neu fixiert. Im Rahmen eines Halslifts kann zudem durch einen weiteren kleinen Hautschnitt unter dem Kinn überschüssiges Fett entnommen und so ein eventuelles Doppelkinn ausgeglichen werden. Je nach Art und Umfang wird der Halslift unter Vollnarkose oder in örtlicher Betäubung und Dämmerschlaf durchgeführt. Sehr häufig wird der Halslift zusammen mit einem Facelift durchgeführt, da sonst ein zu großer Kontrast zwischen Gesicht und Hals entsteht. Abhängig vom Aufwand und der OP-Technik ist zudem, ob der Halslift ambulant oder stationär durchgeführt werden kann.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=41


Stirnlift

Ein Stirnlift dient nicht nur der Glättung der Stirnfalten, sondern meist auch der Anhebung oder Korrektur der Augenbrauen. Dadurch erhält das obere Gesichtsdrittel ein jugendlicheres und freundlicheres Aussehen.

Ein Stirnlift kann offenchirurgisch (Hautschnitt querverlaufend im oder hinter dem Haaransatz von Ohr zu Ohr) erfolgen. So können tiefe Stirnfalten sehr gut geglättet werden. Beim endoskopischen Stirnlift erfolgen anstelle eines langen Schnitts von Ohr zu Ohr vier bis fünf winzige Einschnitte im haartragenden, das heißt unsichtbaren Bereich. Diese Technik des Stirnlifts eignet sich, wenn auch um eine Anhebung der Augenbrauen erreicht werden soll. Bei Bedarf kann bei einem Stirnlift zusätzlich ein Muskel durchtrennt oder teilentfernt werden, der die Augenbrauen zusammenzieht und damit die Zornesfalte bildet.

Damit keine Kontraste innerhalb des Gesichts entstehen, wird der Stirnlift von mir häufig mit einem Wangelift, Mittelgesichtslift und / oder Halslift kombiniert. Besuchen Sie mich für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Mein Team und ich freuen uns auf Sie.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=40


Augenlidstraffung

Bei einer Augenlidstraffung wird hier in der Klinik in Berlin die überschüssige Haut an Ober- und Unterlidern behutsam operativ entfernt. Vor der Augenlidstraffung vermisst der Arzt die Haut an den Lidern exakt, damit er ein gleichmäßiges und symmetrisches Ergebnis erzielt.

Je nach individueller Voraussetzung und persönlichem Wunsch kann eine Ober- oder eine Unterlidstraffung oder beides zugleich vorgenommen werden.
Bei einer Oberlidstraffung liegt der Fokus auf dem Hautüberschuss an den Oberlidern beziehungsweise auf der Beseitigung von Schlupflidern. Ziel dieser Art von Augenlidstraffung ist es, Ihre Augen wieder voll zur Geltung zu bringen. Auch funktionelle Beeinträchtigungen wie ein eingeschränktes Blickfeld können korrigiert werden.

Im Falle einer Unterlidstraffung werden Tränensäcke schonend entfernt. Bei starken Lachfalten in den Unterlidern lässt sich zusätzlich ein Teil der überstarken Lidmuskulatur entfernen.

Eine Augenlidstraffung ist in der Regel ein unkomplizierter Eingriff, der ambulant durchgeführt werden kann. Das Ergebnis einer Augenlidstraffung ist sehr überzeugend und bereits nach wenigen Tagen, wenn die Schwellungen zurückgegangen sind, deutlich sichtbar. Ein Beratungsgespräch kann klären, wie Ihre individuellen Voraussetzungen sind.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=45
www.dgpraec.de/index.php?id=336


Brauenanhebung

Nicht immer ist das, was wie ein Schlupflid aussieht, tatsächlich ein echtes Schlupflid. Häufig erscheint das Oberlid nur als Pseudoschlupflid, während die Ursache dafür eine tiefe oder abgesunkene Augenbrauenposition ist. In diesem Fall wären Patienten mit einer Augenlidstraffung falsch beraten, denn eine Brauenanhebung ist in diesem Fall viel sinnvoller.

Die Brauenanhebung ist ein operativer Eingriff, der die Position der Augenbrauen optimiert und gleichzeitig eine eventuelle Asymmetrie korrigieren kann. Eine Brauenanhebung kann bei uns in Standort Berlin ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt werden, auf Wunsch aber auch in Vollnarkose.

Nicht selten wird die Brauenanhebung mit dem Stirnlift kombiniert. In diesem Fall kann neben einer Brauenanhebung auch eine Beseitigung der Stirnfalten oder der Zornesfalte erzielt werden. Besuchen Sie mich für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Nähere Informationen unter
www.vdaepc.de
www.dgaepc.de


Lippenmodellierung

Nur wenige Menschen in Europa haben von Natur aus volle Lippen. Auch können im Alter, wenn sich das Unterhautfettgewebe abbaut, die Lippen dünner werden, sodass sich Falten bilden. Auch eine gute Lippenpflege kann dies in der Regel nicht verhindern.

Eine Lippenmodellierung kann den Lippen neues Volumen verliehen. Bei einer Lippenmodellierung wird in den meisten Fällen nicht nur bei uns in Berlin Hyaluronsäure verwendet. Hyaluronsäure ist ein körpereigener Baustein, der in der Lage ist, große Mengen an Wasser zu binden und so Volumen zu spenden. Darüber hinaus ist auch eine Lippenmodellierung mit Eigenfett möglich. Letztere hat den Vorteil, dass das Ergebnis – im Gegensatz zur wenige Monate haltbaren Behandlung mit Hyaluronsäure ¬– dauerhaft haltbar ist. Beide Varianten der Lippenmodellierung lassen sich hier in Berlin ambulant durchführen.

Mithilfe einer operativen Lippenmodellierung können Form und Breite der Lippen korrigiert werden. Dabei wird beispielsweise ein Streifen aus dem Lippenweiß der Oberlippe entfernt und durch Lippenrot ersetzt.

Welche Methode für Sie die richtige ist, klären wir gemeinsam in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Nähere Informationen unter
www.vdaepc.de
www.dgaepc.de


Eigenfettbehandlung

Eine Eigenfettbehandlung gegen Falten ist vor allem bei tiefen, statischen Falten wie einer ausgeprägten Zornesfalte sinnvoll. Der Vorteil einer Eigenfettbehandlung liegt darin, dass sich Eigenfett – anders als beispielsweise Hyaluronsäure – nur teilweise wieder abbaut und darüber hinaus sogar hautregenerierende Effekte haben kann. Kurzum: Das Resultat ist sehr nachhaltig. Davon abgesehen schätzen Patienten hinaus an der Eigenfettbehandlung das gute Gefühl, dass keine körperfremden Substanzen zum Einsatz kommen.

Vor einer Eigenfettbehandlung werden zunächst Fettzellen aus einer Körperregion, die über ausreichend Fett verfügt (Bauch, Beine, Po) entnommen. Diese Fettzellen werden in einem speziellen Verfahren gereinigt und aufbereitet, bevor sie unter die Haut reinjiziert werden.

Die Eigenfettbehandlung ist ein kleiner und sicherer Eingriff, der ambulant möglich ist. Neben der Faltenkorrektur eignet sich die Eigenfettbehandlung zudem für eine Lippenmodellierung.

Nähere Informationen unter
www.vdaepc.de
www.dgaepc.de


Kinnkorrektur

Bei einer Kinnkorrektur kann beispielsweise ein fliehendes Kinn mithilfe von Silikonimplantaten optisch vorlagert und dem Kinnbereich mehr Kontur verliehen werden. Eine Kinnkorrektur lässt sich bei uns in Berlin in einigen Fällen aber auch ohne OP durchführen, zum Beispiel mit einer Auffüllung durch Hyaluronsäure. Das Ergebnis ist dann allerdings nur rund sechs bis neun Monate haltbar. Auch ein Eigenfetttransfer ist in einigen Fällen eine gute Lösung.

Bei einem zu großen, hervorstehenden Kinn wird eine operative Kinnkorrektur durchgeführt. Dabei wird der Kieferknochen behutsam modelliert und verfeinert, sodass das Kinn weniger dominant wirkt.

Bei einem Doppelkinn empfehlen wir eine Kinnkorrektur per Fettabsaugung. Im Falle eines stark ausgeprägten Doppelkinns muss anschließend gegebenenfalls die Haut gestrafft werden.

Nähere Informationen unter
www.vdaepc.de
www.dgaepc.de


Nasenkorrektur


In der plastischen Chirurgie spricht man auch von Rhinoplastik wenn man Nasenkorrekturen meint. Viele Menschen leiden unter dem Aussehen ihrer Nase, weil sie nicht den eigenen Vorstellungen entspricht. Da die Nase im Mittelpunkt des Gesichts steht, trägt sie natürlich viel zum Aussehen bei. Leider lässt sich die Nase auch nicht durch Sport oder Ernährung ändern, wie das beim Bauch oder dem Po der Fall ist. Größe und Form der Nase sind von der Natur aus genetisch vorgegeben. Für manche Menschen ist daher eine Nasenkorrektur der richtige Weg ,um dieses Problem zu beheben und somit das Selbstwertgefühl zu steigern.

Bei einer Nasenkorrektur verfeinert der Chirurg die Form und Größe der Nase und bringt sie in harmonische Proportionen zu den übrigen Gesichtszügen. Je nach individuellen Wünschen können dabei Nasenhöcker und übergroße Nasenflügel verkleinert, eine breite Nase verschmälert oder eine Schiefnase begradigt werden.

Eine Nasenkorrektur unterscheidet sich grundsätzlich darin, ob innen oder außen (offen oder geschlossen) operiert wird und je nachdem, ob die Knochenstruktur geändert werden muss. Im Bereich der Nasenplastiken sind vielfältige Korrekturen möglich, da man zwischen Formvarianten der Nase oder krankheitsbedingten Veränderungen unterscheiden muss.

Neben den sehr häufigen Höcker-Langnasen, die durch eine Abtragung des knöchernen und knorpeligen Nasenrückens behoben werden können, sind viele Nasen zu breit oder haben im Verhältnis zur Oberlippe einen ungünstigen Winkel. Zudem sind viele Nasen schief oder asymmetrisch, was wiederum ein anderes Vorgehen nötig macht
Ziel der Nasenkorrektur hier bei uns in Berlin ist neben einem Plus an Ästhetik auch immer eine gute Funktionalität. Nicht wenige Menschen wünschen sich eine Nasenkorrektur, weil sie unter Problemen mit der Nasenatmung leiden.

Die Nasenkorrektur wird nach Möglichkeit mit unsichtbaren Schnitten im Inneren der Nase durchgeführt. Dabei werden Knorpel- und Knochengerüst der Nase in chirurgischer Feinarbeit präpariert und entsprechend der Vorstellung des Patienten in Form und Größe verändert. Für die Nasenkorrektur verwenden Chirurgen spezielle, sehr feine Instrumente, die eigens für Knorpel, Knochen und Schleimhäute der Nase entwickelt wurden.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=42
www.dgpraec.de/index.php?id=533

Brust

Ästhetische Operationen an der Brust sind eine der am häufigsten durchgeführte Eingriff in der ästhetischen Chirurgie. Frauen, die mit ihrer Brustform- oder Größe nicht zufrieden sind, können durch eine Brustvergrößerung oder einer Brustverkleinerung ihre weibliche Ausstrahlung positiv verändern und in eine gute Proportion zum restlichen Körper bringen.


Brustvergrößerung


Die Brustvergrößerung mit Silikon-Implantaten zählt nach wie vor zu den beliebtesten schönheitschirurgischen Eingriffen in Berlin und deutschlandweit, denn nicht jede Frau wurde von Mutter Natur gleichermaßen großzügig bedacht. Andere Frauen wiederum leiden darunter, dass ihre Brust nach Schwangerschaft und Stillzeit oder aufgrund des fortschreitenden Alters an Volumen verloren hat.

Vor der Brustvergrößerung wird die Brust hinsichtlich Größe und Form analysiert und gemeinsam mit Ihnen das geeignete Implantat gewählt. In Abhängigkeit von der vorhanden Brust und der gewünschten Implantatgröße führen tropfenförmige Implantate bei einer Brustvergrößerung meist zu einer natürlicheren Brustform, während runde ein eher auffälliges Dekolleté erzeugen.

Die Schnittführung bei der Brustvergrößerung kann in der Unterbrustfalte, in der Achselhöhle oder entlang der Brustwarzen erfolgen. Das Implantat wird entweder teilweise oder vollständig unter den Brustmuskel oder aber unter der Brustdrüse oberhalb des Brustmuskels eingesetzt. Bei der Positionierung des Implantats unterhalb oder teilweise unterhalb des Brustmuskels ist der Heilungsverlauf etwas schmerzhafter und kann etwas länger dauern, minimiert aber das Risiko, dass sich die Implantate später unter der Haut abzeichnen – was vor allem bei sehr schlanken Frauen manchmal passieren kann. Bei einem Beratungsgespräch zum Thema Brustvergrößerung erörtern wir gemeinsam mit Ihnen, welche Möglichkeiten bei Ihrer individuellen Ausgangslage bestehen.

Eine Brustvergrößerung ist im Allgemeinen ein komplikationsarmer Eingriff. Unmittelbar nach der Operation werden Sie für die nächsten beiden Tage leichte Schmerzen empfinden. Außerdem entstehen, wie bei jedem operativen Eingriff, auch bei der Brustimplantation mehr oder weniger starke Schwellungen und Blutergüsse, die sich jedoch innerhalb von ein paar Tagen bis mehreren Wochen wieder zurückbilden. Die Schnitte hinterlassen kleine Narben, die im Laufe der Zeit aber verblassen und kaum noch erkennbar sein werden. Ein endgültiges Ergebnis kann in den meisten Fällen erst nach 6 bis 9 Monaten beurteilt werden.

Bei Allergien, wie z. B. gegen Medikamente oder Pflegemittel, oder anderen Krankheiten, müssen unsere Patienten dies in jedem Fall bei einem Beratungsgespräch mitteilen. Bei auffälligen blauen Flecken oder anhaltende Blutungen nach Bagatellverletzungen, sollte eine Gerinnungsstörung vor der Operation durch eine geeignete Untersuchung ausgeschlossen werden. Außerdem sollte Dr. Witzel unbedingt darüber in Kenntnis gesetzt werden, wenn unsere Patientinnen eine starke Gewichtsreduktion oder eine Schwangerschaft planen. In beiden Fällen kann sich die Brustform in kaum vorhersehbarer Weise verändern, wodurch das Ergebnis beeinträchtigt werden kann.

Bereits in 1 bis 2 Tagen nach der Operation ist ein deutlicher Genesungsprozess zu spüren. Die volle Arbeitsfähigkeit unserer Patientinnen ist nach wenigen Tagen, spätestens nach einer Woche wiederhergestellt. Es sollte sich jedoch darauf eingestellt werden, dass erst nach einigen Tagen z.B. wieder geduscht werden kann. Je nach eigenem Befinden sollten unsere Patientinnen baldmöglichst nach dem Entfernen von Verbänden und Fäden einen Büstenhalter tragen. Dieser sollte optimal sitzen, Ihre Brust stützen und sie nicht einengen. Den Büstenhalter sollten unsere Patientinnen die ersten 3 Wochen rund um die Uhr trage, für die folgenden 3 Wochen mindestens tagsüber. Büstenhalter, die die Brust stark heben (Wonderbra), sollten während der ersten 3 Monate vermieden werden.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=64
www.dgpraec.de/index.php?id=351


Brustverkleinerung

Zu große Brüste können für Frauen ähnlich belastend sein wie zu kleine: Eine sehr große Brust kann nicht nur das Gesamterscheinungsbild beeinträchtigen, sondern auch die Bewegungsfreiheit einschränken und zu Schulter- und Nackenschmerzen sowie Haltungsschäden führen.

Grundsätzlich sind bei einer Brustverkleinerung mehrere Operationstechniken, die sich hinsichtlich der Schnittführung unterscheiden, möglich. Ihre Optionen werden vor der Brustverkleinerung ausführlich im Beratungsgespräch bei uns in Berlin erörtert. Die Operationstechnik ist stets abhängig von der Größe und Form der Brust sowie von den persönlichen Vorlieben und Erfahrungen des Plastischen Chirurgen. Häufig genügt ein Schnitt senkrecht von der Brustwarze nach unten sowie um die Brustwarze herum (vertikale Technik). Bei sehr großen Brüsten wird zusätzlich ein Schnitt in der Unterbrustfalte (invertiertes T) vorgenommen.

Bei einer Brustverkleinerung werden Brustvolumen und -haut reduziert und die Brust von innen neu geformt. Eine Brustverkleinerung wird immer in Vollnarkose und im Rahmen eines stationären Klinikaufenthalts durchgeführt.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=38


Bruststraffung

Mit fortschreitendem Alter, bei schwachem Bindegewebe oder nach einer größeren Gewichtsabnahme kann es vorkommen, dass die Brust erschlafft. Eine Bruststraffung ist immer dann möglich, wenn das Gewebe zwar erschlafft, aber noch ausreichend Brustvolumen vorhanden ist. Je nach individuellen Voraussetzungen gibt es verschiedene Möglichkeiten der Schnitt- und Nahtführung.

Bei einer Bruststraffung entfernt der Arzt überschüssige Haut, formt die Brust von innen neu und versetzt bei Bedarf auch die Brustwarze ein Stück nach oben (zumeist in Höhe der Unterbrustfalte). Es gibt mehrere Techniken der Bruststraffung, die sich im Wesentlichen durch den Narbenverlauf unterscheiden. Die Narben liegen dann entweder ausschließlich um die Brustwarze herum oder zusätzlich auch senkrecht nach unten. Bei sehr stark erschlafftem Busen erfolgt die Bruststraffung mit Schnittführung in der Unterbrustfalte. Welche Operationstechnik zum Einsatz kommt, hängt von der individuellen Ausgangslage sowie den Erfahrungen des Operateurs ab.

Bei sehr schlaffem Gewebe ohne ausreichend voluminöses Brustdrüsengewebe kann eine Bruststraffung mit einer zusätzlichen Vergrößerung der Brust durch Implantate vorgenommen werden.

Nähere Informationen unter:
www.dgpraec.de/index.php?id=329

Körper


Oft kann selbst durch Sport und Diäten nicht der gesamte Körper in die gewünschte Form gebracht werden. Bei einem ansonsten wohl geformten Körper kann einen dies zur Verzweiflung bringen und das Selbstwertgefühl beeinträchtigen. Eine Fettabsaugung, Staffungen oder Implantate sind gute Methoden um die Körpersilhouette zu verbessern, wenn Training und eine Ernährungsumstellung hier keinen Effekt zeigen.


Fettabsaugung

Kleine Fettpölsterchen, die offenbar sport- und diätresistent sind, können uns das Leben ganz schön schwermachen. Die typischen Problemzonen mit vermehrter Fettansammlung sind Unterbauch, Hüften, Rückenpartie (sogenannte Love handles), Gesäßregion sowie die äußeren und inneren Oberschenkel (Reiterhose). In diesem Fall kann eine Fettabsaugung sinnvoll sein.

Bei einer Fettabsaugung wird durch einen Minihautschnitt an einer möglichst unauffälligen Stelle eine Kanüle in das Fettdepot eingeführt. Die überschüssigen Fettzellen werden mit Unterdruck abgesaugt.
Die Kunst bei einer Fettabsaugung besteht darin, dass der Chirurg mit viel Fingerspitzengefühl durch die Haut ertasten muss, was an Fettgewebe entfernt und was erhalten werden soll. Ziel einer Fettabsaugung ist keine Gewichtsabnahme durch Entfernen von möglichst viel Fett, sondern die behutsame Modellierung einer harmonischen Körpersilhouette.

Die Grenzen der Fettabsaugung sind dort erreicht, wo aufgrund von erschlaffter Haut und Fettschürzen nur noch eine chirurgische Entfernung der Haut und des darunter liegenden Fettgewebes hilft.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=43
www.dgpraec.de/index.php?id=345


Bauchdeckenstraffung

Insbesondere starke Gewichtsabnahme, Gewichtsschwankungen oder schwaches Bindegewebe können dazu führen, dass das Gewebe am Bauch erschlafft und sich mehr oder minder ausgeprägte Hautschürzen bilden. In diesem Fall ist es möglich, eine Bauchdeckenstraffung durchzuführen, um dem Patienten wieder zu mehr Wohlbefinden zu verhelfen.

Bei einer Bauchdeckenstraffung wird das übermäßige Haut- und Fettgewebe zunächst exakt vermessen und anschließend operativ entfernt. Leider lassen sich bei der Bauchdeckenstraffung längere Narben nicht vermeiden. Dennoch nehmen viele Patienten dies in Kauf, da sie aufgrund der herabhängenden Bauchschürze häufig unter Entzündungen der Haut und anderen unangenehmen Erkrankungen leiden.

In der Regel wird eine Bauchdeckenstraffung in Vollnarkose und im Rahmen eines stationären Krankenhausaufenthalt durchgeführt, der je nach Umfang der Bauchdeckenstraffung zwischen drei und zehn Tagen beträgt. Kleinere Bauchdeckenstraffungen, bei denen nur wenig Haut entfernt werden soll, können auch in örtlicher Betäubung und ambulant vorgenommen werden.

Nähere Informationen unter:
www.dgpraec.de/index.php?id=323


Oberarmstraffung

Eine starke Gewichtsabnahme oder der natürliche Alterungsprozess können dazu führen, dass Haut und Unterfettgewebe an den Oberarmen erschlaffen. Nicht immer reichen Training oder Körperpflegeprodukte aus, um wieder die gewünschte straffe Form der Haut zu erzielen. In diesem Fall kann eine Oberarmstraffung sinnvoll sein. Darüber hinaus kann eine Oberarmstraffung auch nach einer Fettabsaugung – beispielsweise bei Lipödemen – notwendig werden.

Bei einer Oberarmstraffung wird das überschüssige Haut- und Fettgewebe an den Oberarmen entfernt. Dabei lässt sich eine feine, lange Narbe an den Innenseiten der Oberarme nicht vermeiden. Diese kann bisweilen auch T-förmig bis in die Achsel verlaufen, wenn sowohl längs als auch quer gestrafft werden muss. Nach der Oberarmstraffung wird ein Kompressionsverband angelegt, um Schwellungen und Schmerzen zu vermindern und gleichzeitig die Arme zu modellieren.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=35


Oberschenkelstraffung

Eine Oberschenkelstraffung kann – ähnlich wie eine Bauchdeckenstraffung oder eine Oberarmstraffung – nach einem massiven Gewichtsverlust notwendig werden, wenn Haut und Gewebe erschlafft sind und hängen. Bei einer Oberschenkelstraffung analysiert der Arzt zunächst die individuelle Ausgangsvoraussetzung des Patienten und bereitet dann die Oberschenkelstraffung vor, indem er die zu entfernenden Areale anzeichnet.

Mediziner unterscheiden zwischen der horizontalen Oberschenkelstraffung und der vertikalen Oberschenkelstraffung. Bei der horizontalen Oberschenkelstraffung (auch Leistenstraffung genannt) erfolgt der Schnitt schräg entlang der Leistenfalten. Die Narbe ist in diesem Fall wesentlich kürzer und unauffälliger. Bei der klassischen vertikalen Oberschenkelstraffung läuft der Hautschnitt auf der gesamten Innenfläche des Oberschenkels entlang. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sich das gesamte Bein straffen und modellieren lässt.

Bei jüngeren Menschen mit festem Gewebe ist häufig keine Oberschenkelstraffung nötig. Hier können mit einer Fettabsaugung bessere Ergebnisse erzielt werden.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=35


Gesäßimplantate

Mit zunehmendem Alter oder infolge einer Gewichtsabnahme kann es vorkommen, dass der Po erschlafft und nach unten absinkt. Wer von Natur aus einen kleinen und/oder schlaffen Po hat, wird auch mit Training und Treppensteigen nicht immer einen schönen, runden Po bekommen. Wenn selbst gezielter Muskelaufbau im Fitnessstudio nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt, kann eine Gesäßstraffung mit Gesäßimplantaten sinnvoll sein.

Dabei wird der Po mithilfe von Gesäßimplantaten aus Silikon neu geformt und gestrafft, was durch eine reine Fettabsaugung nicht erreicht werden kann. Das genaue Vorgehen richtet sich hier bei uns in Berlin dabei nach den individuellen Voraussetzungen. Das Einsetzen von Gesäßimplantaten erfordert einen stationären Aufenthalt und eine Schonzeit von mindestens zwei Wochen, in der die Patienten möglichst wenig sitzen sollten. Sport sollte weitere sechs Wochen unterlassen werden.

Gesäßimplantate sind genauso risikoarm wie Brustimplantate. Zudem sind Gesäßimplantate nicht tastbar und schränken auch die alltäglichen Bewegungsabläufe nicht ein.

Nähere Informationen unter
www.vdaepc.de
www.dgaepc.de


Wadenimplantate

Manchmal reicht Training einfach nicht aus, um alle Körperzonen gleichmäßig zu formen. Das betrifft hin und wieder auch die Waden. Schwache und konturlose Waden sind in einigen Fällen eine Frage der Gene, können aber mithilfe der modernen Plastischen Chirurgie korrigiert werden. Eine Wadenvergrößerung wird durch den Einsatz von Wadenimplantaten, körpereigenem Gewebe oder Eigenfettinjektionen erreicht. Wadenimplantate eignen sich sowohl für Frauen als auch für Männer.

Ursprünglich hatten Wadenimplantate die Aufgabe, die Wadenform nach bestimmten Erkrankungen, die zur Rückbildung der Wadenmuskulatur führen, optisch wiederherzustellen. Heute steht beim Einsatz von Wadenimplantaten meist die Ästhetik im Vordergrund.

Wadenimplantate sind in unterschiedlichen Formen erhältlich, sodass individuellen Wünschen und Vorstellungen Folge geleistet werden kann.

Bei der OP können bis zu vier Implantate zwischen den Muskelsträngen der Waden platziert werden. Dieser Eingriff wird bei uns in Berlin zumeist unter Vollnarkose vorgenommen. Es schließt sich ein stationärer Aufenthalt von ein bis fünf Tagen an. Nach dem Einsatz der Wadenimplantate müssen die Patienten für mehrere Wochen körperliche Anstrengungen vermeiden und Ihre Waden schonen.

Nähere Informationen unter
www.vdaepc.de
www.dgaepc.de

Weitere Leistungen

Mit zunehmendem Alter zeichnen sich in unseren Gesichtern zunehmend die Zeichen der Zeit ab: Kleine Fältchen, Narben oder auch stressbedingt ein unreines Hautbild. In aller Regel lässt uns dies älter und müde erscheinen. Durch Faltenbehandlung, Narbenkorrekturen oder Hautbildverbesserungen möchten wir Ihnen wieder zu einer frischen und vitalen Ausstrahlung verhelfen.


Faltenbehandlung

Eine Faltenbehandlung mit einem Filler ist heutzutage eine Möglichkeit, statische Falten, die sich infolge mangelnder Elastizität und Straffheit der Haut im Alter bilden, zu behandeln.

Am häufigsten wird dabei eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure, einem körpereigenen Baustein mit hoher Kapazität Wasser zu speichern, durchgeführt. Die natürliche Hyaluronsäure wird vom Körper ständig ab- und wieder aufgebaut. Mit zunehmendem Alter reduziert sich jedoch die Neubildung der Hyaluronsäure – und somit auch der Feuchtigkeitsgehalt und das Volumen der Haut. Deshalb entstehen unahängig von der Mimik Falten.

Nach Desinfektion der Haut wird mithilfe einer feinen Injektionsnadel die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure vorgenommen. Viele Ärzte verwenden dabei eine stumpfe Kanüle, um Gewebeverletzungen zu minimieren. Anders als bei einer Unterspritzung mit Botulinumtoxin ist der Effekt der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure sofort sichtbar. Innerhalb von etwa sechs Monaten wird die Hyaluronsäure vollständig vom Körper abgebaut und somit eine erneute Faltenbehandlung erforderlich.

Auch Eigenfett eignet sich sehr gut für eine Faltenbehandlung bei statischen Falten und ist vor allem bei tiefen Falten wie einer ausgeprägten Zornesfalte sinnvoll. Der Vorteil einer Eigenfettbehandlung liegt darin, dass Eigenfett – anders als beispielsweise Hyaluronsäure – vom Körper nur teilweise wieder abbaut wird und darüber hinaus auch hautregenerierende Effekte haben kann. Zudem schätzen Patienten bei einer Faltenbehandlung mit Eigenfett das gute Gefühl, dass keine körperfremden Substanzen zum Einsatz kommen.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=71


Botox

Mit Botox (Botulinumtoxin A) können mimische Gesichtsfalten einfach, schnell und sicher behandelt werden. Botox reduziert die Aktivität der Muskulatur, die mit der Zeit unweigerlich zur Bildung von unschönen Falten im Gesicht führt. Botox hemmt vorübergehend die Erregungsübertragung von den Nervenzellen zu den Muskeln. Infolgedessen fallen die Muskelkontraktionen schwächer aus oder unterbleiben ganz. Die Haut entspannt und glättet sich.

Botox wird in geringer Dosierung vorsichtig und punktgenau injiziert. Nach der Behandlung sind die Patienten sofort wieder gesellschaftsfähig. Bis sich der Effekt voll entfaltet, braucht es allerdings zwischen 3 und 14 Tagen. Die Wirkung von Botox hält in der Regel bis zu sechs Monate an. Danach hat der Körper den Wirkstoff wieder vollständig abgebaut. Eine Auffrischung des Ergebnisses ist jederzeit möglich. Lassen Sie sich bei uns gerne individuell beraten und behandeln. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=71


Hautbildverbesserung

Große Poren, Hautschäden, kleine Narben, Pigmentstörungen oder leichte Falten können das Hautbild negativ beeinflussen. Viele Menschen wünschen sich daher eine Hautbildverbesserung.

Eine Hautbildverbesserung lässt sich durch unterschiedliche Maßnahmen erreichen – mechanisch, chemisch oder energetisch mit Laser. Welcher Weg der Hautbildverbesserung individuell sinnvoll ist, kann erst nach einer ausführlichen Hautanalyse festgestellt werden.

Maßnahmen zur Hautbildverbesserung, die wir anbieten, sind beispielsweise Mesotherapie, Peelings, medizinisches Needling oder Laser. Bei einigen Verfahren der Hautbildverbesserung empfiehlt sich eine örtliche Betäubung.

In den ersten Wochen nach einer Behandlung zur Hautbildverbesserung sollten die Patienten immer einen Sonnenschutz auftragen und Solariumsbesuche vermeiden.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de
www.dgaepc.de


Narbenkorrektur

Narben entstehen häufig infolge von Verbrennungen, Unfällen oder Operationen. Dabei sind Narben nicht nur optisch störend, sondern können auch wichtige Funktionen wie beispielsweise die Dehnbarkeit der Haut über den Gelenken einschränken. In diesen Fällen ist eine Narbenkorrektur ratsam.

Narbenkorrekturen können mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden. Welche davon geeignet ist, hängt von der Narbe selbst ab: Es gibt eingezogene Narben, wuchernde Narben, Keloide und viele mehr.

Narbenkorrekturen werden vorwiegend ambulant und in der Regel in örtlicher Betäubung durchgeführt. Auf Wunsch wird zusätzlich ein Beruhigungsmittel verabreicht. Das Ergebnis der Narbenkorrektur ist abhängig von Art, Größe und Verlauf sowie von der individuellen Wundheilung, der postoperativen Schonung und der Narbenpflege.

Nähere Informationen unter:
www.vdaepc.de/index.php?id=46