Plastisch-Ästhetische Chirurgie in der Havelklinik - Weitere Leistungen

Mit zunehmendem Alter zeichnen sich in unseren Gesichtern zunehmend die Zeichen der Zeit ab: Kleine Fältchen, Narben oder auch stressbedingt ein unreines Hautbild. In aller Regel lässt uns dies älter und müde erscheinen. Durch Faltenbehandlung, Narbenkorrekturen oder Hautbildverbesserungen möchten wir Ihnen wieder zu einer frischen und vitalen Ausstrahlung verhelfen.
 

Faltenbehandlung

Eine Faltenbehandlung mit einem Filler ist heutzutage eine Möglichkeit, statische Falten, die sich infolge mangelnder Elastizität und Straffheit der Haut im Alter bilden, zu behandeln.

Am häufigsten wird dabei eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure, einem körpereigenen Baustein mit hoher Kapazität Wasser zu speichern, durchgeführt. Die natürliche Hyaluronsäure wird vom Körper ständig ab- und wieder aufgebaut. Mit zunehmendem Alter reduziert sich jedoch die Neubildung der Hyaluronsäure – und somit auch der Feuchtigkeitsgehalt und das Volumen der Haut. Deshalb entstehen unahängig von der Mimik Falten.

Nach Desinfektion der Haut wird mithilfe einer feinen Injektionsnadel die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure vorgenommen. Viele Ärzte verwenden dabei eine stumpfe Kanüle, um Gewebeverletzungen zu minimieren. Anders als bei einer Unterspritzung mit Botulinumtoxin ist der Effekt der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure sofort sichtbar. Innerhalb von etwa sechs Monaten wird die Hyaluronsäure vollständig vom Körper abgebaut und somit eine erneute Faltenbehandlung erforderlich.

Auch Eigenfett eignet sich sehr gut für eine Faltenbehandlung bei statischen Falten und ist vor allem bei tiefen Falten wie einer ausgeprägten Zornesfalte sinnvoll. Der Vorteil einer Eigenfettbehandlung liegt darin, dass Eigenfett – anders als beispielsweise Hyaluronsäure – vom Körper nur teilweise wieder abgebaut wird und darüber hinaus auch hautregenerierende Effekte haben kann. Zudem schätzen Patienten bei einer Faltenbehandlung mit Eigenfett das gute Gefühl, dass keine körperfremden Substanzen zum Einsatz kommen.

Mehr Informationen zur Faltenbehandlung

 

Botox

Mit Botox (Botulinumtoxin A) können mimische Gesichtsfalten einfach, schnell und sicher behandelt werden. Botox reduziert die Aktivität der Muskulatur, die mit der Zeit unweigerlich zur Bildung von unschönen Falten im Gesicht führt. Botox hemmt vorübergehend die Erregungsübertragung von den Nervenzellen zu den Muskeln. Infolgedessen fallen die Muskelkontraktionen schwächer aus oder unterbleiben ganz. Die Haut entspannt und glättet sich.

Botox wird in geringer Dosierung vorsichtig und punktgenau injiziert. Nach der Behandlung sind die Patienten sofort wieder gesellschaftsfähig. Bis sich der Effekt voll entfaltet, braucht es allerdings zwischen 3 und 14 Tagen. Die Wirkung von Botox hält in der Regel bis zu sechs Monate an. Danach hat der Körper den Wirkstoff wieder vollständig abgebaut. Eine Auffrischung des Ergebnisses ist jederzeit möglich. Lassen Sie sich bei uns gerne individuell beraten und behandeln. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Mehr Informationen zur Botoxbehandlung
 

Hautbildverbesserung

Große Poren, Hautschäden, kleine Narben, Pigmentstörungen oder leichte Falten können das Hautbild negativ beeinflussen. Viele Menschen wünschen sich daher eine Hautbildverbesserung.

Eine Hautbildverbesserung lässt sich durch unterschiedliche Maßnahmen erreichen – mechanisch, chemisch oder energetisch mit Laser. Welcher Weg der Hautbildverbesserung individuell sinnvoll ist, kann erst nach einer ausführlichen Hautanalyse festgestellt werden.

Maßnahmen zur Hautbildverbesserung, die wir anbieten, sind beispielsweise Mesotherapie, Peelings, medizinisches Needling oder Laser. Bei einigen Verfahren der Hautbildverbesserung empfiehlt sich eine örtliche Betäubung.

In den ersten Wochen nach einer Behandlung zur Hautbildverbesserung sollten die Patienten immer einen Sonnenschutz auftragen und Solariumsbesuche vermeiden.

Mehr Informationen zur Hautbildverbesserung
 

Narbenkorrektur

Narben entstehen häufig infolge von Verbrennungen, Unfällen oder Operationen. Dabei sind Narben nicht nur optisch störend, sondern können auch wichtige Funktionen wie beispielsweise die Dehnbarkeit der Haut über den Gelenken einschränken. In diesen Fällen ist eine Narbenkorrektur ratsam.

Narbenkorrekturen können mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden. Welche davon geeignet ist, hängt von der Narbe selbst ab: Es gibt eingezogene Narben, wuchernde Narben, Keloide und viele mehr.

Narbenkorrekturen werden vorwiegend ambulant und in der Regel in örtlicher Betäubung durchgeführt. Auf Wunsch wird zusätzlich ein Beruhigungsmittel verabreicht. Das Ergebnis der Narbenkorrektur ist abhängig von Art, Größe und Verlauf sowie von der individuellen Wundheilung, der postoperativen Schonung und der Narbenpflege.

Mehr Informationen zur Narbenkorrektur
Kontakt

Zentrum für Venenchirurgie

T (030) 36206-370

Zentrum für Dermatochirurgie

T (030) 36206-390

Havelklinik GmbH & Co. KG
Gatower Straße 191
13595 Berlin Spandau

service@havelklinik.de