Schulterchirurgie

Die standardisierte Diagnostik und Behandlung von Schulterbeschwerden hat in den letzten Jahren entscheidende Fortschritte gemacht. Vordergründig gleichartige Beschwerden können in Wirklichkeit sehr unterschiedliche Ursachen haben. Aufgrund der anspruchsvoller gewordenen sportlichen Tätigkeit der Patienten sowie ihrer gesteigerten Aktivität im Alter werden Ursachen und Auslöser differenziert erkannt und entsprechend behandelt.

Aufgrund der komplexen Anatomie und Biomechanik können Verletzungen und Arthroseschäden auch im Bereich des Schultergelenks zu erheblichen Beeinträchtigungen der Gelenkfunktion sowie zu einem Kraftverlust des Arms führen. Nach exakter Voruntersuchung wird die Art und Ausprägung der Schädigung differenziert und das geeignete Operationsverfahren festgelegt.

Schulterchirurgie in der Havelklinik

  • Behandlung bei Verschleiss des Schultergelenks (Omarthrose)

    Bei der Verschleißerkrankung am Schultergelenk ist neben der Schädigung des Gelenkknorpels häufig auch die gelenkführende Muskulatur (Rotatorenmanschette) betroffen. Somit resultiert neben dem Bewegungsschmerz auch eine zunehmende Einschränkung in der Funktion.

  • Gelenkersatz Endoprothetik

    Erstversorgung

    • Endoprothetische Versorgung bei Verschleiß des Schultergelenks durch Oberflächenersatz (Kappenprothese), Teil- oder Vollprothese

    Prothesenwechsel

    • Wechsel gelockerter oder infizierter Schulter- Endoprothesen
    • Prothetische Versorgung nach fehlgeschlagener Verschraubung von Oberarmkopfbrüchen

    WANN WIRD EIN GELENKERSATZ ERFORDERLICH?

    Bei fortgeschrittener Arthrose oder rheumatisch bedingter Gelenkzerstörung wird auch am Schultergelenk der endoprothetische Gelenkersatz erforderlich, welcher aufgrund stetig verbesserter Implantate und Operationsverfahren heute erfolgreich durchführbar ist. Dabei stehen uns grundsätzlich zwei Verfahren zur Verfügung:

    • Die Kappenprothese als ein reiner Oberflächenersatz ist dann möglich, wenn der Schaden hauptsächlich im Knorpelverlust des Oberarmkopfes besteht und die Gelenkpfanne(Glenoid) sowie die gelenkführende Muskulatur (Rotatorenmanschette) weitgehend intakt sind.
    • Die Totalprothese als vollständiger Ersatz beider Gelenkflächen setzen wir ein, wenn die Schädigung des Oberarmkopfes und der Gelenkpfanne (Glenoid) fortgeschritten ist.
    • Die Inverse Prothese ist eine Sonderform der Totalprothese , die bei fortgeschrittener Schädigung  des Gelenks und der Rotatorenmanschette bei Patienten höheren Alters verwendet wird. Auch im Falle fehlgeschlagener Osteosynthesen nach Bruch des Oberarmkopfes sowie bei Wechseloperationen kann dieses Implantat verloren gegangene Mobilität und Kraft wiederherstellen.
EndoCert-lnitiative der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie

Zertifiziertes Endoprothetikzentrum - Die Havelklinik ist eines der renommiertesten und größten Zentren der Hauptstadt. Das besiegelt die höchste Qualität im Bereich des Gelenkersatzes.

Für uns stehen unsere Patienten im Mittelpunkt

Umso wichtiger sind uns die Zufriedenheit und die guten Erfahrungen, die unsere Patienten in der Havelklinik machen. Wir sind stolz darauf, dass 93%* unserer Patienten die Havelklinik weiterempfehlen. 

*Stand: November 2020, www.klinikbewertungen.de

Weiterführende Informationen

Havelklinik 
Gatower Straße 191
13595 Berlin

T (030) 36206-0
F (030) 36206-100

service@havelklinik.de

 

 

Havelklinik 
Gatower Straße 191
13595 Berlin

T (030) 36206-0
F (030) 36206-100

service@havelklinik.de

 

 

Havelklinik 
Gatower Straße 191
13595 Berlin

T (030) 36206-0
F (030) 36206-100

service@havelklinik.de

 

 

Termin Hautambulanz:

T (030) 36206-390
hautambulanz@havelklinik.de

Havelklinik 
Gatower Straße 191
13595 Berlin

T (030) 36206-0
F (030) 36206-100

service@havelklinik.de

 

 

Havelklinik 
Gatower Straße 191
13595 Berlin

T (030) 36206-0
F (030) 36206-100

service@havelklinik.de​​​​​​​

 

 

Kontakt & Bewerbung
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung
und sind gespannt, Sie kennen zu lernen

Benjamin-Hagen Mahlo
Geschäftsführer
 

Havelklinik 
Gatower Straße 191
13595 Berlin

T (030) 36206-0
F (030) 36206-100

service@havelklinik.de​​​​​​​

 

 

Termin Venenambulanz:

T (030) 36206-370
venenambulanz@havelklinik.de

Havelklinik 
Gatower Straße 191
13595 Berlin

T (030) 36206-0
F (030) 36206-100

service@havelklinik.de

 

 

Havelklinik 
Gatower Straße 191
13595 Berlin

T (030) 36206-0
F (030) 36206-100

service@havelklinik.de​​​​​​​

 

 

Havelklinik 
Gatower Straße 191
13595 Berlin

T (030) 36206-0
F (030) 36206-100

service@havelklinik.de

Havelklinik 
Gatower Straße 191
13595 Berlin

T (030) 36206-0
F (030) 36206-100

service@havelklinik.de

 

 

Havelklinik 
Gatower Straße 191
13595 Berlin

T (030) 36206-0
F (030) 36206-100

service@havelklinik.de